Die Situation heute

Die Jahresproduktion von Südtiroler Sekt nach dem klassischen Flaschengärungsverfahren beträgt heute knapp 200.000 Flaschen. Für die Grundweine wird nur ausgewähltes Traubenmaterial der drei Rebsorten Chardonnay, Weißburgunder und Blauburgunder mit kontrollierter Ursprungsbezeichnung (DOC) verwendet. Strenge Produktionsvorschriften regeln die Gärungsprozesse, die Flaschenlagerung, den Vorgang der Enthefung (Remuage und Degorgemenet) und der Verkorkung. Gesetzlich sind neun Monate für die Flaschengärung vorgeschrieben, in Südtirol gärt der junge Sekt mindestens 15 Monate, meist zwei bis drei Jahre in den Flaschen. Dies trägt mit zu seiner besonderen Qualität bei, die besonders durch frische, prickelnd-zarte Feinheit, angenehm trockene Frucht und typisch leichte Hefetöne hervorsticht. Stellvertretend dafür wurde im renommierten Weinführer Gambero Rosso 2009 der Haderburg Hausmannhof Riserva 1997 von Alois Ochsenreiter zum „spumante dell’anno“, dem besten Schaumwein Italiens, gekürt.

Chardonnay
Weißburgunder
Blauburgunder
de  | it  | en