Die Anfänge

Südtiroler Sekt kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Nachweislich seit Anfang des 20. Jahrhunderts wird er nach dem klassischen Flaschengärverfahren hergestellt. Nicht belegt sind Überlieferungen, nach welchen Südtiroler Champagner, wie er damals noch heißen durfte, schon Ende des 19. Jahrhundert zur Erquickung der im Lande urlaubenden Adligen produziert wurde.

Wahrscheinlich wurde aber schon zu jener Zeit zumindest mit Sektweinen experimentiert. Den ersten sicheren Hinweis für einen Südtiroler Schaumwein findet man im Jahre 1902, als die Überetscher Champagnerkellerei in Eppan Rieslingtrauben nach dem klassischen Champagnerverfahren keltert. 1911 feiert er als „Überetscher Gold" auf der Bozner Weinkost Premiere und spornt weitere Kellereien an, sich im noblen Getränk zu üben. 

de  | it  | en